logo osc 150

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

hockeyzeug logo

   

Niederlage bleibt Niederlage

ll neu Am vergangenen Samstag stand für die Landesliga des OSC Berlin das vierte Spiel der Saison auf dem Plan. Der OSC war zu Gast bei dem ungeschlagenen Tabellenführer ECC Preußen im P9 Eisstadion. Nach dem letzten Spiel wollte die Mannschaft Wiedergutmachung. Der OSC trat fast in Bestbesetzung an, lediglich der für ein Spiel gesperrte Nils Fleck fehlte.

Die Motivation und der Wille gegen den klaren Favoriten für eine Überraschung zu Sorgen, schien sehr groß zu sein. Bis zur 18. Spielminute hatten die Preußen zwar mehr Spielanteile, denn noch gelang es Ihnen nicht gegen den gut beginnenden OSC ein Tor zu schießen. Die guten Möglichkeiten der Gastgeber konnten vom sehr gut aufgelegten Torwart des OSC Kevin Schneider entschärft werden. In der 18 Spielminute gelang es dann Steve Roubicek den Führungstreffer für die Gastgeber zu erzielen. Nach diesem Treffer gab die Mannschaft des OSC nicht auf sowie es in den letzten Spielen den Anschein machte. 

Im zweiten Drittel gelang es dem OSC dann mehr Spielanteile zu bekommen und sich gute Chancen zu ermöglichen jedoch gelang es erneut den Gastgebern den Puck im Netz zu versenken. Nun stand es 2:0 aus Sicht des Gastgebers. Trotzdessen gab der OSC nicht auf und motivierte sich gegenseitig. So gelang es Jens Korsten nach schönem Zuspiel von Klaus Eckelt nur 20 Sekunden nach dem 2:0 den Anschlusstreffer zu markieren. So Endete auch das zweite Drittel.

Nun war die Motivation höher als je zuvor, denn die Chance den Favoriten zu stürzen war hoch. Die Preußen wirkten als ob sie nicht mit diesem Widerstand des OSC gerechnet hätten. Nach dem im ersten Drittel lediglich 2 Strafen gegen den OSC verhängt wurden und man im zweiten Drittel ohne Strafminuten ausblieb gab es im letzten Drittel 6 Strafen gegen den OSC. Somit war es fast unmöglich für die Mannschaft mehr Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen wenn man überwiegend in Unterzahl spielte. Doch der OSC gab bis zur letzten Sekunde nicht auf, leider ohne Erfolg.

So hieß es am Ende das trotz großer Motivation, guter Einstellung und starkem Willen die Niederlage bleibt und man somit im vierten Spiel die vierte Niederlage (2:1) einstecken musste. Dieses Spiel sollte aber den Zuschauern und Fans sowie natürlich der Mannschaft selbst Mut machen für die kommenden Spiele. Der nächste schwere Gegner wartet bereits am kommenden Samstag um 19 Uhr im P9, zu Gast ist die 1b des ESC 07 Berlin. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Besucher und einen Sieg des OSC Berlin.