logo osc 150

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

hockeyzeug logo

   

Ziel: Potential ausschöpfen

OSC Eishockey 121014Wie schon berichtet hat das Warten bald ein Ende und die Saison 2014/2015 in der Berliner Landesliga beginnt am kommenden Wochenende. Nach dem letztjährigen, sehr umstrittenen Spielmodus der Liga wird es in diesem Jahr wohl etwas normaler ablaufen.
Dies bedeutet, dass eine Hin- und Rückrunde unter den neun Landesligisten ausgetragen wird, es ist jedoch noch nicht sicher, ob es nach diesem Zwei-Rundenmodus eine Playoff-Runde geben wird. Der komplette Ablaufplan der Landesliga bleibt also weiterhin spannend.

Die Mannschaft steckt schon seit Anfang Mai im Training zur neuen Saison. Von Mai bis Ende August wurde im Athletikbereich gearbeitet und Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit sowie natürlich auch Kraft trainiert. Leider konnte erst Ende August zum ersten Mal das Eis betreten werden. Das erste Testspiel gegen eine finnische Damenmannschaft wurde dann auch mit 3:4 verloren, jedoch war es eine Möglichkeit, sich an das Eis unter Wettkampfbedingungen zu gewöhnen. Das zweite Testspiel fand am 14.09. gegen den SC Erfurt "Die Kojoten" statt. In diesem Spiel konnte die Mannschaft fast in Bestbesetzung antreten, was sich dann auch im Ergebnis von 11:0 wiederspiegelte. Das dritte und damit letzte Vorbereitungsspiel fand am 27.09. gegen die OSC Eisladies statt und wurde mit 4:8 verloren. Hier musste die Mannschaft aus beruflichen Gründen auf mehrere Spieler verzichten. Dafür kamen aber vier Spieler der eigenen Jugend zum Einsatz, die laut Trainer Patrick Kienscherf einen guten Eindruck hinterlassen haben. Leider gab es in diesen drei Spielen noch Abstimmungsprobleme, welche in der frühen Phase der Saison durchaus normal sind, aber abgestellt werden müssen, um in der Liga eine gute Rolle zu spielen.

Das Team der Landesliga hat einen nahezu identischen Kader wie im Vorjahr zur Verfügung und kann sogar auf Verstärkung aus der Jugend und aus der Frauenmannschaft zurückgreifen. Diese Saison wird das Team vom Spielertrainer Patrick Kienscherf angeführt und von Sven Hannemann sowie Klaus Eckelt auf dem Eis unterstützt.

Patrick Kienscherf über die bevorstehende Spielzeit: "Die Mannschaft ist heiß auf die Saison und will viel erreichen. Wir haben ein großes Potential, welches leider in den vergangenen Spielzeiten nie voll ausgeschöpft wurde. Ich hoffe, dieses Jahr zeigen wir, was in uns steckt und was wir als Team gemeinsam erreichen können."

Assistenz-Kapitän Sven Hannemann zum selben Thema: "Ich denke, dass wir in diesem Jahr mit unseren neuen Trainer (Patrick Kienscherf, Anm. d. Red.) jemanden gefunden haben, der dem Team neue Impulse geben kann. Das Team muss sich wie in jeder Saison erst finden und das merkte man auch in den Vorbereitungsspielen. Mit der Integration der Jugendspieler wird ein weiterer Schritt in Richtung Zukunft gemacht. Im Team merkt man, dass sich alle auf die kommende Saison freuen."

Das Landesliga-Team startet am kommenden Sonntag (12.10.) um 16.00 Uhr in der Paul-Heyse-Str. in die neue Saison. Auftaktgegner ist die BSG Eternit. Das Landesliga-Team würde sich natürlich über zahlreiche Unterstützung aus den Reihen der eigenen Fans freuen.