logo osc 150

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

hockeyzeug logo

   

Landesliga: Der Finaltag

llAm Wochenende finden die vier Finalspiele der Landesliga statt. Zum Leidwesen der Berliner Eishockeyfans jedoch fast zeitgleich am Sonntag, dem 07.04.2013 in zwei verschiedenen Stadien. Eine – gelinde ausgedrückt - unglückliche Ansetzung, die man mit Sicherheit auch anders hätte planen und durchführen können.

Die Platzierungsspiele finden im Paul-Heyse-Stadion statt. Um 13:00 Uhr beginnt das Spiel zwischen dem EC Bärlin und dem ASC Spandau. Die Bärliner sind zwar Favorit in diesem Spiel, der Frust über ein insgesamt schwaches Abschneiden könnte aber auch die Chance für den ASC Spandau sein, sich Platz 7 zu schnappen.

Um 16:00 Uhr beginnt an gleicher Stelle das Spiel um Platz 5 zwischen der BSG Eternit und dem ERSC Berliner Bären. Hier gibt es keinen klaren Favoriten, denn der ERSC hat in den letzten Spielen recht beachtliche Ergebnisse erzielt. Kann an diese Leistungen angeschlossen werden, dürfte es für die BSG schwer werden dieses Spiel zu gewinnen.

In der Eissporthalle PO 9 steigen die Finalspiele der Landesligasaison 2012/13. Um 12:00 Uhr spielen der OSC Berlin und der SCC Berlin um die Bronzemedaille. Schon die Vorrundenspiele waren in dieser Saison eine knappe Angelegenheit. Der SCC gewann zwar beide Spiele mit 2:1 und 6:5, das zeigt aber auch, wie eng es in diesem Spiel zugehen könnte. Da davon auszugehen ist das beide Teams Dritter werden wollen, erwartet die Zuschauer wieder eine spannende Angelegenheit.

Das dürfte auch das Finale der diesjährigen Landesligasaison werden. Zwar gab die 1b vom Schlittschuh-Club in der Vorrunde nur einen Punkt ab, tat sich aber gegen Finalgegner FASS 1c schwer. Das zeigt sich nicht nur an den Ergebnissen, der Club gewann 5:4 und 4:3, sondern auch am Spielverlauf. Denn der Vorrundenerste rannte in beiden Spielen einem Rückstand hinterher und bog erst spät auf die Siegerstraße ein. Um 16:00 Uhr beginnt das Finale, das genau wie alle anderen Spiele viele Zuschauer verdient hat.

Es bleibt nur noch eine Frage bei diesen Ansetzungen: Wo geht man hin? Schließlich ist die Dramaturgie bei einem Eishockeyspiel nur schwerlich vorherzusehen, wobei es völlig egal ist, ob es sich um ein Platzierungs- oder Finalspiel handelt. Spannend bis zur letzten Sekunde können alle sein. Eines steht jedoch fest, der Wunsch nach einer Möglichkeit einer gemeinsamen Siegerehrung mit allen Teams wurde von den Verantwortlichen nicht erhört. Aber es handelt sich ja auch nur um die Landesliga, die unbeliebteste, oder, wie manche meinen, die unnötigste Liga Berlins. Ein würdiger Finaltag sieht anders aus.

Norbert Stramm