logo osc 150

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

hockeyzeug logo

   

OSC lässt Kojoten keine Chance

ll neuDas zweite Vorbereitungsspiel des OSC endete mit einem klaren 11:0 (5:0/5:0/1:0) Erfolg gegen den SC Medizin Erfurt. 

Erfurt reiste gut besetzt ins Paul-Heyse-Stadion, 14 Feldspieler wollten ein besseres Ergebnis erreichen als im Spiel des Vorjahres, in dem der OSC mit 9:2 gewann. Der OSC bot einen gut besetzten Kader dagegen und bekam sogar Verstärkung von den OSC Eisladies. Marie Düsberg wird dem Team auch in der Landesliga zur Verfügung stehen, wenn es der Spielplan der Frauen zulässt.

Die Gäste hatten die erste Torchance, dann aber bestimmte der OSC über weite Strecken das Geschehen auf dem Eis. Folgerichtig fiel das 1:0 durch Kevin Fleck nach vier Minuten. Während einer OSC-Strafe musste dann Marie Düsberg mehrfach eingreifen. Die erst 16jährige machte ihre Sache aber gut und ließ keinen Gegentreffer zu. Nach vorne ging es für die Hirsche erfolgreich weiter, Kevin Fleck sorgte mit zwei weiteren Treffern für (s)einen lupenreinen Hattrick (10., 13.). Patrick Kienscherf (17.) und Daniel Barz (18.) trafen bis zur ersten Pause zu einem ungefährdeten Zwischenstand von 5:0.

Auch im 2. Drittel war der OSC überlegen, Erfurt kam nicht mehr so oft vor das Tor der Gastgeber. Bis zur 30. Minute konnten die Chancen aber nicht genutzt werden, dann traf Nick Schröder zum 6:0. Es war das bis dahin schönste Tor des Spiels durch eine tolle Kombination von Jörg Flieger und dem Torschützen. Bis zur zweiten Pause erhöhten Marvin Melian (33., 36.), Niels Fleck (35.) und Kevin Fleck (40.) auf 10:0.

Nach zwei Minuten im letzten Drittel fiel der letzte Treffer dieser Partie. Daniel Barz traf für den OSC. Beide Teams hatten noch weitere Chancen, die Gäste vor allem in den letzten Minuten. Weitere Treffer ließen die Goalies aber nicht zu. So kam der OSC zu einem nie gefährdeten Erfolg und der Erkenntnis, dass einige Sachen, gerade auch im Bereich der Laufbereitschaft, schon recht gut funktionieren, lediglich die Chancenverwertung muss trotz des deutlichen Ergebnisses noch verbessert werden. Am 27.09. folgt ein letzter Test vor dem Ligastart; die OSC Eisladies werden die Landesligamannschaft fordern.

Schiedsrichter: Möhring, D. Schulz
Strafen: OSC 6 (2/0/4), Erfurt 4 (0/0/4)
Tore:
1:0 (03:40) K. Fleck (M. Melian, P. Kienscherf); 2:0 (09:21) K. Fleck (M. Garcen, S. Hannemann); 3:0 (12:48) K. Fleck (P. Kienschef); 4:0 (16:23) P. Kienscherf (K. Fleck); 5:0 (17:29) D. Barz;
6:0 (29:13) N. Schröder (J. Flieger); 7:0 (32:43) M. Melian (K. Fleck); 8:0 (34:38) N. Fleck (J. Korsten); 9:0 (35:52) M. Melian (K. Fleck); 10:0 (39:49) K. Fleck (S. Schramm);
11:0 (41:48) D. Barz (J. Flieger);